Kirschenpfluecker Nr. 74

73 Kilogramm Kirschen habe ich heute gepflueckt, ich stehe seit 11Stunden auf der Leiter und nach einem weiteren Kilo hoere ich fuer heute auf. Fuer ein Kilo gibt es 1,10Dollar, wovon noch die Steuer abgeht. Am Ende bleiben mir umgerechnet vielleicht 35Euro fuer diesen Tag.

Ein Blick in meinen Pflueckkorb, waehrend ich auf der Leiter stehe

Meine Finger tun weh. Aber zumindest habe ich heute schon um einiges mehr geschafft, als an meinem ersten Tag gestern. Diese Arbeitsstelle zu finden war gar nicht so einfach, doch im letzten Hostel sah ich am Schwarzen Brett eine Anzeige, rief an und konnte anfangen. Durch Zufall waren auch zwei Prager im Hostel die hier Kirschen pfluecken – Petr und seine Freundin Lucie, mit denen ich mich super verstehe. Der Besitzer Richard lasst uns hier auf seinem Gelaende campen, da im Hostel kein Bett mehr zu bekommen war. Mit den zwei Pragern spasse ich, dass wir uns dadurch nochmal 20Dollar pro Tag sparen.
An sich waere das Pfluecken von der Denkleistung her nicht schwer, doch man muss immer peinlich darauf achten, nur tief rote zu pfluecken, was manhchmal gar nicht so einfach ist, wenn am Baum einfach lauter Helle haengen.
Soviele Kirschen wie hier habe ich in meinem Leben noch nicht gegessen. Immer wenn eine Kirsche nicht dunkel genug ist, wird sie verspeisst. Irgendetwas rauscht mir im Kopf umher, dass man nicht Kirschen essen und darauf Wasser trinken soll. Doch da es sehr heiss ist, trinke ich genuegend und merke keine negetiven Nebenwirkungen.
Endlich geschafft, der Arbeitstag ist um. Erschoefft falle ich auf die Wiese und liege einfach so da. Gemeinsam essen wir abend und teilen bruederlich, was wir haben.

Petr und Lucie aus Prag

Die zwei bieten mir an, mit bei ihnen im Zelt zu schlafen, doch da ich sie vor meiner Schnarcherei nach einem harten Arbeitstag schonen will, ziehe ich mein Auto als Schlafstaette vor. Es ist finster draussen, ich liege eingemummelt in meine Doppelbettdecke und sehe mir die Sterne an.
Um 6Uhr klingelt mein Wecker, doch bevor es um 7Uhr wieder mit der Arbeit losgeht, drehe ich mich noch einmal um.
Der gesammte Vormittag verlaeuft schleppend, um 12Uhr habe ich erst 22Kg Kirschen gepflueckt. Es kommt immer auch auf die Baeume an, welche man zugewiesen bekommt. In der Mittagspause gehe ich mit Petr und Lucie an einem Fluss schwimmen und wasche dabei meine Waesche. Nachmittags spannen wir Draehte auf einem Weinberg nach, damit die Reben besser wachsen koennen. Waehrend der gasamten Zeit motivieren Petr, Lucie und ich uns gegenseitig, dass wir nach getaner Arbeit einen Kaffee im 15km entfernten Bleinheim trinken gehen werden und bei der Gelegenheit endlich wieder mal unsere E-Mails checken koennen.

4 Gedanken zu “Kirschenpfluecker Nr. 74

  1. Na du Kirschpflücker,

    deine Hände sehen bestimmt ganz rot aus *g* aber ein schönes Kirschenbild, wenn man bedenkt das bei uns Winter ist und keinerlei Kirschen zu finden sind freut man sich dann doch wieder auf den Sommer.

    Danke übrigens für deine email das letzte mal, ich werd auf jedenfall antworten — kann nur bissl dauern 😉

    Gruß Karin

    Like

  2. Hi Michael,

    da läuft mir doch das Wasser im Munde zusammen … Kirchen in der Adventszeit.

    Die „Hardware-Mail“ ist auch angekommen :-)) Vielen Vielen Dank!!!

    Gruß von allen Reichenbachern
    Thomas

    Like

  3. hallo lieber micha!
    habe dir lang nichts mehr geschrieben, ich lese aber immer noch fleissig deinen blog mit. ich hoffe es geht dir gut und du kannst auch etwas weihnachten und advent feiern?
    wir haben am samstags peters geburtstag nachgefeiert (besser spät als nie,gell?) und es war lustig, alle seine freunde waren da – nur DU hast gefehlt! ich schick dir einen lieben gruß und denk an dich 🙂

    Like

  4. gerade läuft im fernsehn eine unterhaltung mit rüdiger nehberg – dem überlebenskünstler(schreibt man den so?) und ich muss an dich denken.
    er läßt sich auch durch nichts aufhalten und macht aus allem das beste 😉

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s